Was uns momentan beschäftigt:

  • 19. September 2018
    Fairness beim Immobilienkauf

    Fairness beim Immobilienkauf

    Wer kauft gerne die Katze im Sack? Stimmt – niemand. Warum dann also beim Wohnungskauf nicht genauer hinschauen?

    Wissensungleichgewicht zwischen Verkäufer und Käufer.

    Um die Problematik zu verstehen, sollten wir uns einmal genauer überlegen, was eigentlich ein Kauf ist?
    Ein Kauf ist im Prinzip ein Tausch: Ich gebe dir, du gibst mir. Wenn beide Seiten den gleichen Wert in Händen halten, ist es ein fairer Tausch.

    Wie sieht das beim Immobilienkauf aus? Erfahrungsgemäß haben Immobilien-Verkäufer ein ganz anderes Bild ihrer Immobilie vor Augen, als Käufer.
    So sehen Käufer ihr Traumhaus:

    Und so sehen die Verkäufer dieselbe Immobilie:

    Der Verkäufer weiß ungleich mehr über den Zustand der Immobilie Bescheid: Wo gab es einen Wasserschaden, welche Steckdose funktioniert nicht, wo wurde Schimmel übermalt.

    Elektrik

    Putz, Pfusch, feucht, Steckdose, Bau, bröckelt, Wohnraum, risse, Innenputz, Steckdosen, Zimmer, Wandputz, Raum, innen, Feuchtigkeit, TV-Dose, Wasserschaden, abbröckeln, reißt, Baupfusch, sanieren, Wand, schaden, Mangel, Gefahr, Hintergrund, abfallen, Problem, abblättern, dringend, Foto, fällt ab, Gebäude, kaputt, locker, lose, Sanierung, sanierungsbedarf, sanierungsbedürftig, unschön, Putzschaden, verwittert, zustand, geschädigt, handeln, Vermieter, Gefahr, abgeblättert, abgeplatzt, Oberfläche, Putzschäden, renovierungsbedürftig

    Wasserschaden

    DSCN3261

    Schimmel

    Schimmel an einer Außenwand

    Und vieles mehr

    Putzschaden

    So wird der Tausch zur Täuschung und oft zur Enttäuschung.

    Dieses Problem löst Immo-Spector:

    Immo-Spector bietet jedem Immobilienkäufer, egal ob kleiner oder großer Geldbeutel, vor Unterzeichnung des Kaufvertrags möglichst viele Informationen über den Zustand der Immobilie. So, dass die Entscheidung beruhigt und sicher getroffen werden kann.

    Wir sorgen für Gleichgewicht am Immobilienmarkt.

    Kauf nicht die Wohnung im Sack!

  • 11. September 2018
    Was wollen Immobilienkäufer?

    Was wollen Immobilienkäufer?

    In den meisten westlichen Ländern gibt es einen Immobilienmakler für Immobilien-Verkäufer und einen weiteren für Käufer. So kann sich jeder Makler ganz auf die Interessen seiner Kundenseite konzentrieren. Bei uns sind Makler beim Immobilienkauf für beide Seiten tätig.

    Da kann es häufig vorkommen, dass die Bedürfnisse der Immobilien-Käufer nicht vollständig abgedeckt werden.

    Immo-Spector: die Käufermakler

    Mit Immo-Spector können Immobilienkäufer jene Informationen erhalten, die sie benötigen.
    Immobilienmaklern kann Immo-Spector dabei helfen, die Bedürfnisse ihrer Käufer-Klienten noch besser zu bedienen sowie Ihren Kunden noch mehr Service zu bieten und sich dadurch am Markt positiv hervorzuheben.

    Doch was wollen Immobilienkäufer wirklich?

    Eine der großen Vermittlungsplattformen hat sich diese Frage auch gestellt und Immobilienkäufer danach befragt, was sie wirklich wollen.
    Herausgekommen ist – für Immo-Spector – kein überraschendes Ergebnis:
    An erster Stelle der Befragung wollen 78,6 % der Menschen aufrichtige Informationen zum betreffenden Objekt und auch an der dritten Stelle steht der Wunsch von fast 70 % der Befragten nach detaillierten Informationen über das Wunschobjekt.
    Erst weit dahinter wünschen die Kunden gute Marktkenntnis, Angaben zu Finanzierungsfragen. Weniger wichtig erschien auch aktiver Kontakt durch Makler oder Unterstützung beim „Attraktivmachen“ des Objekts.

    Alles klar! – Gut, dass es Immo-Spector gibt.

    Schau doch gleich mal nach, wie wir auch DIR zu mehr Informationen verhelfen können. Hier geht’s zu unserem Angebot.

  • 6. September 2018
    Mehr als Infrastruktur

    Mehr als Infrastruktur

    Anschluss an den öffentlichen Verkehr, der nächste Supermarkt, Postamt, Kindergarten und Schulen. Diese Informationen hast du sicher schon von deinem Makler erhalten. Doch es gibt noch ein paar weitere Punkte, auf die du bei der näheren Umgebung deiner neuen Wohnung achten solltest.

    Lärmbelästigung

    Die Belastung durch Verkehrslärm wird im Vorfeld oft unterschätzt. Der Code „Zentral gelegen“ ist nach Feierabend nicht schwer zu entschlüsseln. Gerade wenn du in deinen eigenen vier Wänden zur Ruhe kommen möchtest, stört jedes Zuviel an Lärm.

    TIPP: In manchen Regionen stehen Lärmkarten im Internet zur Verfügung. Recherchiere doch hier im Vorfeld, wie belastet die Wohngegend ist.
    Führe deine Besichtigung in lärmbelasteten Gebieten am besten zur Stoßzeit unter der Woche durch. Öffne zuerst die Fenster und höre hin, versuche dann bei geschlossenem Fenster möglichst still zu sein. Wenn das alles für dich passt, bestens!

    Kinderspielplatz

    Wenn du selber Kinder hast, freust du dich garantiert über die Spielgelegenheit für dein Kind.

    Solltest du selber noch keine Kinder haben, wäre es sinnvoll, die Besichtigung an einem sonnigen Nachmittag durchzuführen. Da kannst du dir einen guten Eindruck verschaffen, was auf dich zukommt und ob das für dich in Ordnung ist. So kannst du eine spätere Enttäuschung vorzeitig vermeiden.

mehr laden...